ZEHNTSCHEUNE

Hartmut XIII. von Kronberg ließ 1552 dieses Gebäude zur Lagerung der Feldfrüchte aus der Naturalsteuer, des Zehnten, errichten. 1848 kaufte die Stadt das Gebäude und nutzte es bis 1962 zur Unterbringung der Feuerwehr. Heute ist die Zehntscheune ein Veranstaltungsort. Hinter dem Gebäude ist der Stadtmauerverlauf zu sehen, der Durchbruch zur Hainstraße erfolgte erst 1898.

ZEHNTSCHEUNE (TITHE BARN)

In 1552, Hartmut XIII von Kronberg constructed this building for the storage of field crops paid as tax in kind, called the tithe. In 1848, the town bought the building, using it to accommodate the fire brigade until 1962. Today, the Zehntscheune is an event venue. Behind the building part of the town wall is visible. The breakthrough to Hainstraße was not created until 1898.

Menü